MIREYA HEIDER DE JAHNSEN

Geboren 1992 in Berlin. Nach einem Studium Film mit Schwerpunkt Regie, Setarbeit bei Filmproduktionen von Tom Tykwer. 2016 bis 2020 Drehbuchstudium an der Deutschen Film-und Fernsehakademie Berlin (DFFB).  2018 Gründung Kollektiv Fremdstoff. Für ihren ersten Langfilm LOST LUGGAGE wurde sie 2019 beim up-and-coming Festival mit dem Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis ausgezeichnet. Ihr Abschluss-Drehbuch WÜSTE HANOI wurde 2020 für den First Steps Award nominiert.

 

Sie will ein neues deutsches Kino: mehrstimmig, laut, das mal wieder aus der Ruhe bringt und eine einzigartige Welt für sich schafft- visuell & erzählerisch.

 

Sie schreibt in deutscher und englischer Sprache.

 

  

KONTAKT: 

Anfragen für MIREYA an: Paolina Theophil  / Agentur la gente

 


 

AUSZEICHNUNGEN:

 

DREHBUCH "WÜSTE HANOI" 

* NOMINIERT FÜR DEN FIRST STEPS AWARD 2020 - BESTES DREHBUCH

 

DREHBUCH "LOST LUGGAGE"

* Preisträgerin Deutscher Nachwuchs-Drehbuchpreis up-and-coming 2019

 

 

 

FILMOGRAFIE:

 

2021   CLARA (AT), Kinofilm in Entwicklung, Produktion: Seven Elephants, Regie: Erika Lust

2021   ANFÄNGERINNEN*, 8x20 min dystopische Comedy-Serie, Kollektiv Fremdstoff, Produktion: Red Pony Pictures

2020   MUTTERMILCH (AT), 8x45min Drama Serie, Kollektiv Fremdstoff 

2020   DIE HURE VON ANAFI, Langfilm, Stoffentwicklung

2019   WÜSTE HANOI, Langfilm,1. Fassung, NOMINIERT FÜR DEN FIRST STEPS AWARD 2020, Produktion: Port Au Prince, Regie: Clara Zoe My-Linh von Arnim

2019   AUGUSTA X., Dramedy Serie, Kollektiv Fremdstoff, in Entwicklung mit Mia Wallace Productions/ Senator Film (Pressemitteilung)

2019   DREAMING IS EASY, Musikvideo für GEMMA RAY, Konzept & Regie

2018   MY PERSONAL JESUS, Langfilm, in Pre-Production, Regie: Ewa Wikiel 

2018   LOST LUGGAGE, prämiertes Langfilmbuch, 110 min, Drama

2018   SHH, Kurzfilm für arte/SWR, 6 min, Regie: Ewa Wikiel

2018   DAS VERHÄLTNIS VON KRAFT ZU FLÄCHE, Kurzfilm 17 min, Co-Autorin, Regie: Julia Ketelhut