SUSANN SCHADEBRODT

Susann Schadebrodt wurde 1991 in Potsdam geboren und wuchs zwischen Plattenbau und Schlosspark auf. Die meiste Zeit ihrer Kindheit verbrachte sie vor dem Fernseher, weshalb es naheliegend war, dass sie auch irgendwann für ihn arbeiten würde. Aber erstmal studierte sie Medienmanagement und entdeckte das journalistische Handwerk für sich. Ein Bachelorabschluss, fünf Praktika und 22 Nebensjobs später, startete Susann ihr Drehbuchstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin (DFFB) und widmet sich seitdem der Entwicklung von Geschichten, die auch ihre Oma gerne sehen möchte. Humor muss sein, Frauenfiguren sowieso, aber auch emotionale Tiefe, Nähe und Authenzität.

 

 

 

 

 

DREHBUCH "REFUGIUM"

* Preiträgerin „Best Screenplay“ bei 48. Sehsüchte Student Film Festival 

* Shortlist Up-And-Coming Deutscher Drehbuch Nachwuchspreis 2019

 


2020   HEIMATPRINZEN, Miniserie 5x45min, Serienbibel und Pilotfolge (In Entwicklung)

2019   AUGUSTA X., 8x45min Dramedy Serie, Kollektiv Fremdstoff (In Entwicklung mit Wild Bunch/Senator Film)

2019   SURFERBOY, mittellanges Spielfilmbuch, 35min Indiedrama

2019   DIE TAPETE ODER ICH, 90min Fernsehfilmstoff

2018   WARTEN AUF LINDA, dffb Kurzfilm, Regie: Shazad Madon (Script Consulting/Dramaturgische Beratung)

2018   REFUGIUM, prämiertes Langfilmbuch, 120min Coming-Of-Age Drama 

2017   KLARTRÄUMER, dffb Kurzfilm, Regie: Susann Schadebrodt

2017   GLATT, dokumentarischer dffb Kurzfilm