SUSANN SCHADEBRODT

Foto: Bahar Kaygusuz
Foto: Bahar Kaygusuz

Susann Schadebrodt wurde 1991 in Potsdam geboren und wuchs zwischen Plattenbau, Wendegesichtern und dem Schlosspark Sanssouci auf. Sie studierte Medienmanagement in Sachsen und Polen und arbeitete journalistisch in unterschiedlichen Film- und Fernsehredaktionen. 2016 entschied sie sich für ein Drehbuchstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin (DFFB) und gründete 2018 das Kollektiv Fremdstoff.

Seitdem entwickelt Susann als Autorin und Producerin Serien- und Langfilmstoffe für den nationalen und internalen Markt. Drama und Comedy im Genremix.

 

Neben ihrer Tätigkeit als Drehbuchautorin, schreibt Susann auch Prosa.

Derzeit arbeitet sie an ihrem Debütroman.

 

 

KONTAKT:

Anfragen für Susann an Paolina Theophil  / Agentur la gente

 


AUSZEICHNUNGEN:

 

DREHBUCH "REFUGIUM"

* Preiträgerin „Best Screenplay“ bei 48. Sehsüchte Student Film Festival 

* Shortlist Up-And-Coming Deutscher Drehbuch Nachwuchspreis 2019

 

FILMOGRAFIE:

 

2021   ANFÄNGERINNEN*, 8x20min Dystopische Comedy-Serie, Kollektiv Fremdstoff  (In Entwicklung mit Red Pony Production)

2020   ALOHA ROSTOCK, 6x45min Miniserie (in Entwicklung mit Schiwago Film), gefördert durch MV-Filmföderung

2020   HEIMATPRINZEN, 5x45min Miniserie  (in Entwicklung mit Turbokultur)

2020   MUTTERMILCH, 8x45min Drama-Serie, Kollektiv Fremdstoff  (Serienkonzept für Talpa Germany)

2019   AUGUSTA X., 8x45min Dramedy-Serie, Kollektiv Fremdstoff  (In Entwicklung mit Mia Wallace Productions/Senator Film), Pressemitteilung

2019   DIE TAPETE ODER ICH, 90min Langfilmstoff

2018   REFUGIUM, prämiertes Langfilmbuch, 120min Coming-Of-Age Drama, Überarbeitung als Roman (Literarische Agentur Kossack, Julia Dösch)