OLIVIA LAUREN REQUAT

Olivia Lauren Requat ist 1994 in Wien geboren. Als Tochter einer puerto-ricanischen Mutter aus der New York Bronx, und einem österreichischen Vater aus dem Wiener Villenviertel ist sie es gewohnt gefragt zu werden wo ihre Wurzeln liegen. Sie sucht bis heute eine Antwort auf diese Frage, auch in ihrem Schreiben. Identität ist für sie ein zentrales Thema, Sexualität auch, und überhaupt alles was mit einem selbst und der omnipräsenten Gesellschaft zu tun hat, ganz nach dem Maxime: Das Private ist politisch. 

 

Aktuell widmet sie sich zahlreichen Film- und Serienprojekten, lernt mit dem Fahren eines Aston Martin, was es bedeutet das Selbstbewusstseins eines erfolgreichen weißen Mannes zu haben, und pendelt als Autorin gemeinsam mit ihren Figuren stets zwischen verschieden Zuständen und Städten hin und her. Wien und Berlin. Aufbrechen und Ankommen. Zugehörigkeit und Isolation.

 

Seit 2016 studiert sie Drehbuch an der deutschen Film und Fernsehakademie. Sie schreibt in englischer und deutscher Sprache.

 

 

DREHBUCH "MUTTERLAND"
* Preisträgerin 1.Runde des "IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT" Wettbewerbs

 


2020   MUTTERLAND, Langfilm, Drehbuch, in Entwicklung 

2019   AUGUSTA X., Dramedy Serie, in Entwicklung, Kollektiv Fremdstoff, in Entwicklung mit Wild Bunch/Senator Film

2019   HETEROTOPIA, Webserie, Drehbuch & Produktion, in Entwicklung

2019   HIER, FÜR DICH, Kurzfilm, Drehbuch, Regie: Lisa Hürtgen, 11 Minuten

2019   VERONIKA MUSS LEBEN, Langfilm, Tragikkomödie, Onepager, Stoffentwicklung

2018   GRETA, Langfilm, Tragikömodie (Teil des Wettbewerbs der Empfang der Filmhochschulen 2019), in Entwicklung

2018   DIE FREUNDE MEINER FREUNDIN, Treatment Langfilm, Comedy-Drama, in Entwicklung

2018   FUX, Kurzfilm, Drehbuch & Produktion, Industrial Motion Art (Regie: Lisa Hasenhütl), 22 Minuten

2017   LIEBESLEBEN, Kurzdokumentarfilm, Drehbuch & Produktion, DFFB, 12 Minuten

2017   3. OG RECHTS, Kurzfilm, DFFB (Regie: Leonie Schäfer), 5 Minuten