OLIVIA LAUREN REQUAT

Olivia Lauren Requat ist 1994 in Wien geboren. Bis zum 3. Lebensjahr hat sie dank ihrer amerikanischen Mutter nur Englisch gesprochen, danach wechselte sie auf Druck des Kindergartens zu Deutsch. „Sonst versteht dich ja niemand“, hieß es. Sie folgte und verfluchte die Kindergartenpadägog*innen hinter ihren Rücken als assholes.


Je älter sie wurde, desto klarer wurde ihr: Verständnis basiert nicht nur auf gemeinsamer Sprache. Verständnis basiert auf das, was mensch teilen kann, obwohl Konventionen sagen: Behalt Das lieber für dich.


Seitdem schreibt sie, so laut sie kann. Auf der Suche nach Verständnis. Nach Hoffnung. Nach Widersprüchlichkeiten. Nach Zweifel. Nach Komplexität. Nach Konventionen und Bildern, die  gebrochen werden müssen. 

 

Seit 2016 studiert Olivia Lauren Requat Drehbuch an der deutschen Film und Fernsehakademie. Sie schreibt in englischer und deutscher Sprache.

 

 

DREHBUCH "MUTTERLAND"
* Preisträgerin 1.Runde des "IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT" Wettbewerbs

 


2020   MUTTERLAND, Langfilm, Drehbuch, in Entwicklung mit La Banda Film 

2020   HETEROTOPIA, Langfilm, Exposé, in Entwicklung, gefördert vom österreichischen Filminstitut 

2020   MUTTERMILCH (AT), 8x45min, Drama Serie, Kollektiv Fremdstoff (Serienkonzept für Talpa Germany)

2019   AUGUSTA X., Dramedy Serie, in Entwicklung, Kollektiv Fremdstoff, in Entwicklung mit Wild Bunch/Senator Film

2019   HIER, FÜR DICH, Kurzfilm, Drehbuch, Regie: Lisa Hürtgen, 11 Minuten

2019   VERONIKA MUSS LEBEN, Langfilm, Tragikkomödie, Onepager, Stoffentwicklung

2018   GRETA, Langfilm, Tragikömodie (Teil des Wettbewerbs der Empfang der Filmhochschulen 2019), in Entwicklung

2018   DIE FREUNDE MEINER FREUNDIN, Treatment Langfilm, Comedy-Drama, in Entwicklung

2018   FUX, Kurzfilm, Drehbuch & Produktion, Industrial Motion Art (Regie: Lisa Hasenhütl), 22 Minuten

2017   LIEBESLEBEN, Kurzdokumentarfilm, Drehbuch & Produktion, DFFB, 12 Minuten

2017   3. OG RECHTS, Kurzfilm, DFFB (Regie: Leonie Schäfer), 5 Minuten